Maxi(male) Schönheit

Sonntag, 30. März 2014

Warum Maxi(male) Schönheit? Weil ich ein Talent für unlustige Wortspiele habe.
Aber eher wegen meiner wunderschönen Freundin Maxi, die heute mit ihrem schwarzen Pagenkopf vor der Kamera stand. Alles hat gestimmt: strahlender Sonnenschein, blühende Pflaumenbäume und natürlich Maxi.Wie man also merkt, heute war ein rundum perfekter Tag. Geplant war die Aktion ja schon seit letztem Dienstag, weshalb ich die ganze Woche jeden um mich herum genervt habe, dass am Wochenende einfach gutes Wetter sein muss. Aber trotz dem rumgenerve wurden meine Gebete erhört: das Wetter war perfekt! Und genauso perfekt ist auch Maxi. Ich bin soooo glücklich, dass ich sie endlich fotografieren konnte. Ich liebe einfach ihr Gesicht, ihre Haare, ihre Augen, ihr alles! Normalerweise steht sie ja kaum bis nie vor der Kamera, was man ihr aber absolut nicht anmerkt. Sie hat diese natürliche Schönheit, die man mit Make up nur zerstören würde. Wie ihr also merkt, ich bin immernoch total vom Hocker!





Schaut euch doch mal diese Augenbrauen an?! Normalerweise bin ich niemand der so viel Wert auf  Augenbrauen legt, aber verdammt, wenn ich es tun würde, dann wären DAS die perfekten Augenbrauen! Aber allgemein sind ihre Augen und alles was damit zu tun hat einfach wunderschön. Jemand in meiner Klasse hat sie auch als die mit den großen Augen beschrieben. Für mich ist sie ab jetzt die mit den perfekten Augenbrauen.





So mädchenhaft und zart die Bilder jetzt auch aussehen mögen, die Geräuschkulisse dabei war aber auch nicht ohne! Bienen, Hummeln, Wespen, alles was summt saß wohl genau in den Bäumen, wo wir standen. Aber Maxi hat das nichts ausgemacht. Ohne langes Gezeter hat sie sich in die Blütenbehangenen Äste geworfen und ist dabei lachend von links nach rechts gekippt, so sollte das immer laufen ;)




Damit wünsch ich euch noch einen tollen Rest-Sonntag und für Morgen schonmal einen guten Start in die Woche, die ja jetzt leider eine Stunde früher beginnt. Uff, das wird ein Spaß werden!

Lachende Marie

Freitag, 28. März 2014

Heute stell ich euch eine sehr gute und wunderhübsche Freundin von mir vor, die ihr noch des öfteren zu sehen bekommen werdet: Marie. Warum lachende Marie? Ganz einfach, weil sie ein Lachen hat für das ich Morden würde!
Ein großer Komplex für viele Mädchen ist ja das Lächeln mit Zähnen, weshalb immer mit dem beliebten Duckface ausgeholfen werden muss (Ich persönlich bin ja ein absoluter Duckface-Hasser!).
Von mir aus gesehen finde ich aber erst einmal jedes ehrliche Lachen wunderschön, aber Marie ist da nochmal so ein Spezialfall. Sie kann gar nicht unnatürlich Lachen und strahlt so viel Glück und Freude aus, dass man am liebsten sofort die Koffer packen und mit ihr Richtung Meer trampen würde!



Unglaublich fotogen das Mädchen! Meine Kamera und ich lieben sie einfach <3


Dazu hat sie noch eine elfenreine Haut und strahlend blaue Husky-Augen,
es ist zum verrücktwerden!


Das mit der Haut und den Augen liegt übrigens in der Familie. Ihr kleiner Bruder hat dieses top Gen auch abbekommen und bringt in seinem Jahrgang wohl alle Mädchenherzen zum schmelzen ;)


Aber wieder zurück zur eigentlichen Hauptatraktion, Marie.
Ich muss ehrlich sein: Ich freu mich jedes mal aufs Neue, wenn ich sie fotografieren darf. Man findet immer etwas zu lachen mit ihr und wenn ich die Fotos in den nächsten Tagen bearbeite zaubert mir die Erinnerung immernoch ein Schmunzeln ins Gesicht.


Mit einem strahlendem Lächeln wünsch ich euch allen ein wundervolles Wochenende :)


Dog first

Donnerstag, 27. März 2014

Hunde sind etwas tolles. Punkt. Sie lieben dich bedingungslos und verstehen nichts von den Problemen der Zweibeiner. An manchen Tagen wäre ich auch gerne so leicht glücklich zu machen. Man kauft mir einen großen Kauknochen im Supermarkt nebenan und schon sieht die Welt tausendmal besser aus. Das wärs doch. Aber ich will mich ja nicht beschweren, es reicht mir vollkommen aus meinen "kleinen" Begleiter zu beobachten und mich mit ihm zu freuen, wenn er mal wieder einem Schmetterling im Garten nachjagt oder sich genüsslich auf dem Rasen wälzt.

Übrigens heißt er Artos. Klingt ein bisschen wie ein König oder? Ja, so benimmt er sich auch. Wir sind ja der festen Überzeugung, dass unsere Promenadenmischung (wie er liebevoll genannt wird) zu mindestens 30% von Katzen abstammt. Er ist nämlich kein bisschen bestechlich, dazu noch sehr nachtragend und geht meistens nach seinem eigenen Kopf! Eigentlich total untypisch für einen Hund, aber wer wie eine Prinzessin behandelt wird, der benimmt sich eben auch wie eine.


Das ist er. In seiner Lieblingsposition: Liegend. Ich will damit nicht sagen, dass er faul wäre, nein! Eher im Gegenteil, an kalten Tagen läuft man am Morgen schon bis zu 3 Stunden mit ihm durch den Wald, um Vormittags nochmal 'ne Stunde durch die Gegend zu ziehen.
Aber er gibt einem so viel Liebe und Aufmerksamkeit zurück, dass es das allemal wert ist!


Besonders süß find ich es ja, wenn ich mal wieder am Laptop sitze und mich einfach nicht losreißen kann. Dann kommt er nämlich an und schiebt seine kalte Schnauze unter meine Hand um mich am tippen zu hindern.
Manche Hundeflüsterer würden das vielleicht als Betteln oder Ähnliches bezeichnen, aber ich find es einfach nur zum umfallen niedlich. Also ja, er erreicht damit genau das was er will, meine Aufmerksamkeit und das wird sich auch nieeeemals ändern!


Mal ehrlich, diesem Lächeln kann man doch einfach nicht wiederstehen, hm?
So damit hab ich jetzt aber genug über mein Fellknäul geschwafelt! Aber trotzdem, so eine Schönheit sollte man der Welt doch wirklich nicht vorenthalten ;)