The doubts within your eyes

Sonntag, 21. Juni 2015

Wie angekündigt kommt heute endlich der zweite Teil von den Fotos mit Kim auf meinen Blog. Die ganzen Fotos sind auch eigentlich nur entstanden, weil wir an dem Tag einfach nicht aufhören konnten zu Fotografieren und selbst noch am Bahnhof weitergemacht haben, bis schlussendlich Kims Bahn neben uns eingefahren ist. Mittlerweile haben sich auch schon wieder neue Ideen angesammelt, die wir hoffentlich in den Sommerferien alle umsetzten können. So ist das eben, wenn man so ein Model-Gesicht jeden Tag in der Schule sieht, da kommen einem die Ideen einfach zugeflogen und man würde am liebsten sofort aufspringen und loslegen!
Aber obwohl die stressige Schulphase jetzt langsam vorbei zu sein scheint, steht bei mir im Sommer noch so einiges an, was erstmal Vorrang hat. Ich muss in den Ferien nämlich schon anfangen mich für einen Ausbildungsplatz zu bewerben, dann wartet noch eine Seminararbeit darauf geschrieben zu werden (die Schule lässt einen aber auch wirklich nie so ganz in Ruhe) und Fahrschule wird nebenbei auch gleich noch durchgezogen. Ich muss sagen so langsam fang ich auch an zu merken, was Peter Pan mit dem 'nie erwachsen werden wollen' gemeint hat. Aber gut, das alles werde ich erstmal so lange vor mir her schieben, wie nur möglich und mich bis dahin lieber schöneren Dingen widmen.
Ohne Titel
Ohne Titel
Ohne Titel
Ohne Titel
Ohne Titel
Ohne Titel

Ab jetzt heißt es für mich erstmal nur noch durchhalten bis zum 3. Juli (Notenschluss, juhuu!), um danach hoffentlich wieder in mein einigermaßen geregeltes Bloggerverhalten zurückfinden zu können. Und falls sich auch bald wieder das sommerliche Wetter blicken lässt (jaja jetzt wo der Stress vorbei ist, kommen die grauen Wolken natürlich an, toll!), kann es auch endlich wieder richtig weitergehen mit dem Fotografieren!

A touch of spring

Montag, 8. Juni 2015

Die schönsten zwei Wochen vom Frühling sind in meinem Dorf zwar schon längst vorbei, aber trotzdem haben sich noch ein paar Fotos mit den wunderschönen Blütenbäumen auf meiner Festplatte versteckt. Momentan habe ich einfach noch so viele Fotos aufzuarbeiten, dass ich heute mal mit den 'Ältesten' anfange und den Rest hoffentlich auch noch bald aufholen kann.
Die Fotos im heutigen Post sind eigentlich sogar von zwei verschiedenen Tagen, mit zwei äußerlich komplett unterschiedlichen Mädchen. Da ich euch aber zwei Posts voller Blütenfotos ersparen will (mittlerweile dürfte man sich daran ja schon mehr als satt gesehen haben), bekommt ihr die schönsten Bilder von beiden Tagen einfach auf einmal zu sehen.
Zu erst haben wir da Ronja, die gerne ein paar Fotos für den Muttertag haben wollte und mit ihrem perfekten Timing die Blütenzeit erwischt hat. Mit ihren braunen Haaren und großen, dunklen Augen ist sie wirklich das komplette Gegenteil von Marie, die manche, dank meiner Schwärmerei von ihren hellblauen Huskyaugen, sogar schon aus früheren Posts kennen dürften.

Ohne Titel
Ohne Titel
Ohne Titel
Ohne Titel
Ohne Titel
Ohne Titel
Momentan stecke ich im Endspurt der Klausurzeit und habe dementsprechend leider weniger Zeit für den Blog. Die Lehrer haben dazu noch so eine nette Angewohnheit Tests, Vorträge und zeitaufwendige Hausaufgaben in die letzten Wochen vor Zensurenschluss zu packen und uns unser Leben damit nicht gerade zu versüßen. Aber trotzdem finde ich zwischendurch immer mal wieder Zeit ein paar Fotos zu schießen, die fürs erste aber leider noch auf eine Bearbeitung warten müssen. 
Ich hoffe, dass ich nicht allzu viele Leidensgenossen da draußen habe und wenn doch, dann kann ich euch nur ganz viel Durchhaltevermögen wünschen, es ist ja nicht mehr lange und wir haben erstmal für 6 Wochen Sommerpause!